Es besteht kein Anspruch auf Dienstverschiebung. Bei Vorliegen sehr wichtiger Gründe kann
eine Verschiebung bewilligt werden. Entsprechende Gesuche sind persönlich abzufassen und
vom Antragssteller mit Belegen an die Zivilschutzstelle zu senden. Solange die
Dienstverschiebung nicht bewilligt ist, besteht die Einrückungspflicht weiter.